FPZ Rückentherapie in Bremen

Leiden Sie an durchgehenden oder an immer wiederkehrenden Rückenschmerzen? Arbeiten Sie häufig in einer schlechten Haltung (z.B. in überwiegend sitzender Haltung am Schreibtisch) und wollen möglichen Rückenschmerzen präventiv entgegenwirken? Dann bieten wir Ihnen die Lösung: FPZ – Die funktionelle Rückenschmerztherapie! Dafür heißen wir Sie herzlich an einem unserer Standorte in Bremen oder Weyhe willkommen.

Bildliche Darstellung einer FPZ Rückentherapie in Bremen

FPZ Rückentherapie: Behandlungsablauf

Die FPZ Rückentherapie ist eine analyse- und gerätegestützte Therapie für Patienten mit chronischen oder wiederkehrenden Rücken- und/oder Nackenschmerzen, die bereits nach drei Monaten wirksam Rückenschmerzen reduziert. Der Therapieansatz hat seinen Ursprung in Köln, im Forschungs und Präventions-Zentrum (kurz FPZ). Grundvorrausetzungen für den Start der FPZ-Rückentherapie ist eine Übungs- bzw. Trainingsstabilität, eine ausreichende psychische und körperliche Konstitution sowie die entsprechende Motivation. Diese Grundvoraussetzungen müssen aus medizinischer Sicht, also durch eine ärztliche Untersuchung sichergestellt werden. Sind Sie als Patient*in für die FPZ-Rückentherapie geeignet, durchlaufen Sie die folgenden 3 Schritte der FPZ-Rückentherapie:

  • 1. Die Eingangsanalyse

Während der ca. 90-minütigen Eingangsanalyse werden Sie hinsichtlich Ihrer Rückenmuskulatur und ggfs. Ihrer Beweglichkeit im Rumpf- und Halswirbelsäulenbereich mittels Maximalkraft- und Beweglichkeitsmessung getestet. Hierfür nutzen wir eine apparativ gestützte isometrische Maximalkraftanalyse. Außerdem findet eine Erfassung zu Ihrer Lebensqualität und Ihrem Schmerzempfinden statt. Ziel dieser Maßnahmen ist es, einen individuell und optimal auf Sie und Ihre Beschwerden ausgerichteten Therapieplan zu entwickeln, um Ihren Beschwerden best- und schnellstmöglich entgegenzuwirken.

  • 2. Das Aufbauprogramm

Im Anschluss an die Eingangsanalyse findet das sogenannte Aufbauprogramm statt. Sie trainieren zweimal wöchentlich in 60-minütigen Therapieeinheiten. In der Regel erstreckt sich das Aufbauprogramm über einen Zeitraum von 3 Monaten. Sie werden also 10 bis 24 Trainings- bzw. Therapieeinheiten absolvieren. Die Therapieeinheiten beinhalten neben dem hochintensiven Krafttraining auch funktionelle Übungen sowie Übungen zur Förderung der Beweglichkeit.  In dieser Zeit wird die muskuläre Stabilität der Wirbelsäule gesteigert und vorhandene Ungleichgewichte in der Muskulatur beseitigt. Ziele sind die Schmerzreduktion und ein gesteigertes Wohlbefinden Ihrerseits. Zum Abschluss des Aufbauprogramm findet eine Abschlussanalyse statt. In diesem Rahmen werden die objektive und die subjektive Wirksamkeit der Therapie bestimmt. Die Abschlussanalyse und Ihre Ergebnisse sind die Basis für Schritt 3 – Das Weiterführende Programm.

  • 3. Das weiterführende Programm

Das weiterführende Programm dient in erster Linie dem nachhaltigen Erhalt der gewonnen Muskulatur und der damit verbundenen Schmerzreduktion. Das weiterführende Programm erstreckt sich in der Regel über einen Zeitraum von 6 Monaten. In dieser Zeit findet alle 5-10 Tage eine Therapieeinheit statt.

Offene Fragen zur FPZ Rückentherapie?

Dann wenden Sie sich gerne direkt an uns, damit wir eventuelle Fragen klären können. Die Kosten für die FPZ Therapie variieren je nach Therapieart. In vielen Fällen übernehmen die Krankenkassen oder -versicherungen diese Beträge aber für Sie!

Weitere Leistungen

Physiotherapie

Manuelle Therapie

Kiefergelenks­behandlung CMD

Kranken­gymnastik am Gerät

Jetzt einen Termin zur FPZ Rückentherapie vereinbaren

Reha Huchting

Dovemoorstraße 1
28259 Bremen

0421 82 87 59 0
Reha Stader Straße

Stader Str. 35
28205 Bremen

0421 16 34 73 1